h20 usa sim karte prepaid
|

USA Prepaid SIM Karte von H2O

Zuletzt aktualisiert am 06/05/2019

USA Prepaid SIM Karte TestberichtDie Suche nach einer geeigneten SIM Karte für den USA Urlaub ist gar nicht so leicht, denn die vielen Angebote sind meist schwierig zu überblicken. Ich möchte die Prepaid SIM Karte von H2O Wireless vorstellen, da ich mit diesem Anbieter gute Erfahrungen während meines Austauschjahres in den USA gemacht habe.

H2O Wireless im Überblick

H2O bietet verschiedene Tarifoptionen an, welche sich in monatliche (Monthly Unlimited Plans) und reine flexible (Pay as you go) Tarife unterscheiden. Wer die SIM Karte für einen Urlaub oder dauerhaft nutzen möchte, sollte sich für die Monatstarife entscheiden. Hierbei erhält man keinen Vertrag auch wenn das so klingen mag. Die Monatlichen Tarife müssen aufgeladen werden (Prepaid) und können entweder bei einer Verlängerung manuell oder automatisch bei Ablauf des Monats verlängert werden.

Vorteile bei H2O Wireless

  • H2O nutzt das Netz von AT&T und bietet eine sehr gute Netzabdeckung
  • Eigene US Telefonnummer mit frei wählbarer Vorwahl
  • Einfache Aktivierung über das Internet
  • Kompatibel mit allen SIMLock-freien Smartphones (Quad-band wird empfohlen)
  • Gute Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung der SIM Karte
  • Volle Kostenkontrolle (Kein Vertrag, keine versteckten Zusatzkosten)

H2O – Monatliche Tarifoptionen

$50 Tarif (Empfehlung)

  • Unbegrenzt Telefonieren in den USA (inklusive U.S. Territorien)
  • $20 Internationales Gesprächsguthaben (Deutschland 3.6 ¢/Minute, Deutschland Mobiltelefon 28.7 ¢/Minute)
  • Unbegrenzt SMS in den USA und International 100 SMS
  • Unbegrenzt MMS in den USA
  • 4 GB Datenvolumen inklusive, danach auf 2G Geschwindigkeit gedrosselt
Merkmale$50 Tarif$30 Tarif$35 Tarif$40 Tarif$60 Tarif
Telefonie (national)UnbegrenztUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenzt
Int. Guthaben$20$10$10$20$20
Anrufe ins dt. FestnetzUnbegrenzt*Unbegrenzt*Unbegrenzt*Unbegrenzt*Unbegrenzt*
SMSUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenzt
Int. SMS (Deutschland)100 Senden, Empfang unbegrenzt100 Senden, Empfang unbegrenzt100 Senden, Empfang unbegrenzt100 Senden, Empfang unbegrenzt100 Senden, Empfang unbegrenzt
MMSUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenztUnbegrenzt
Datenvolumen4 GB, dann gedrosselt auf 2G500 MB500 MB, dann gedrosselt auf 2G3 GB, dann gedrosselt auf 2G4,5 GB, dann gedrosselt auf 2G

* 10 internationale Festnetznummern sind inklusive. Ab der 11. gewählten Festnetznummer (international) wird das Guthaben, welches inklusive ist, belastet.

Der $50 Tarif bietet viel Funktionalität für Nutzer die gerne zuhause anrufen oder Freunden und Verwandten Textnachrichten schreiben möchten. Das Internationale Gesprächsguthaben reicht hier für mehr als 1000 Minuten (Festnetz) oder fast 140 Minuten ins Mobilnetz. Wer im USA Urlaub viel Emails abruft, Karten-Anwendungen wie Google Maps nutzt oder einfach nur surfen will, der sollte mit 4 GB in der Regel auskommen, ansonsten empfiehlt sich der etwas teurerer $60 Tarif mit 4,5 GB Datenvolumen.

H2O Wireless bestellen

Ich habe mir damals die Karte vor Ort gekauft. Hierbei sollte man beachten, dass Einzelhändler wie BestBuy häufig nur die normale SIM Kartengröße auf Lager haben. Wer also eine micro SIM Karte oder nano SIM Karte braucht kann diese im Internet bestellen oder sich die Karte vor Ort selbst zurecht schneiden, was mit einer kleinen Schere (zur Not die Nagelschere) gut funktioniert wenn man eine Schablone zur Verfügung hat.

Die SIM Karte kann online in allen Größen für ca. 10 € zzgl. Versandkosten bestellt werden. Für meine letzte USA Rundreise im September bis Mitte Oktober 2014 habe ich eine neue Prepaid SIM Karte bei reisesim.de gekauft und war sehr zufrieden. Man kann die Karte auch von reisesim.de vor Urlaubsantritt aktivieren und aufladen lassen. Jedoch habe ich festgestellt, dass die Sim-Karten auch bei Amazon günstiger zu bekommen sind:

Adapter für SIM Karten

Wenn die SIM Karte nicht passt kann man sich mit einem SIM-Karten-Adapter behelfen. Dies funktioniert natürlich nur wenn die Karte zu klein ist. Hier kann man eine nano als micro oder normale Karte nutzen, sowie eine micro SIM für ein Mobiltelefon mit normalem SIM-Kartenschacht. SIM-Karten-Adapter auf Amazon.de

H2O Wireless SIM Karte aktivieren

Die Aktivierung der SIM Karte ist sehr einfach und praktisch für jeden Laien durchführbar. Du benötigst dazu die SIM Karte und den mitgelieferten ActFast Code. Bevor man die Karte aktiviert, sollte man sich eine Ortsvorwahl raussuchen. Sinnvoll ist es eine Vorwahl von dort zu nehmen wo man sich am meisten aufhalten wird. Bei Rundreisen kann man als Alternative die Vorwahl des Hotels wählen.

  • Schritt 1: Registrierung bei H2O hier
  • Schritt 2: Nach Bestätigungsmail kann man den H2O Wireless plan aktivieren (IMEI leer lassen)
  • Schritt 3: Erhalt der Nummer im Format (502)-XXX-XXX, welche mit der Vorwahl +1 bzw. 001 International zu erreichen ist
  • Schritt 4: Eventuell ist eine Konfiguration der APN-Einstellungen notwendig. Hierzu gibt es Anleitungen für iPhone / Android / Sonstige Geräte

Die Aktivierung sollte man nicht früher als eine Woche vor Ankunft vornehmen. Wer von Deutschland aus die SIM Karte aktivieren möchte sollte dies erst nachmittags (Zeitverschiebung) probieren.

Tipp: Einfacher geht es mit der SIM-Karte von Simly inkl. Aktivierungsservice – zum Simly Testbericht

Update 11.08.2016

Unter anderem haben sich bei den einzelnen Tarifen die Datenvolumen erhöht. Zudem bietet H2O wireless nun auch einen Tarif für $35 an. Des weiteren sind Anrufe auf internationale Festnetznummer nicht mehr komplett unbegrenzt. Denn ab der 11. gewählten Festnetznummer wird nun das Guthaben belastet. Siehe Anmerkung unter der Tabelle *

Bildquelle: Gunhild Kloster  / pixelio.de

Ähnliche Beiträge

62 Kommentare

  1. Hallo Simon,

    ich habe heute einiger Deiner Blogbeiträge förmlich verschlungen. Einen herzlichen Dank dafür. Beim Thema H2O ist es in den Unlimited-Tarifen zwischenzeitlich sogar so, dass alle Tarife eine Festnetzflat in 50 internationale Länder (inklusive Deutschland) inklusive haben. Etwas besseres gibt es m.E. aktuell nicht.

    Viele Grüße Kai

  2. Hallo Simon,
    schönen Dank schon mal für die sehr übersichtliche Beschreibung.
    Ich habe gelesen, dass es mit einer deutschen Kreditkarte nicht möglich ist, die H2O Karte zu laden.
    Wie hast du das gelöst?

    Beste Grüße
    Mike

    1. Hallo Mike,

      ich hatte bisher keinerlei Probleme beim Aufladen von Guthaben und habe es mit einer amerikanischen Kreditkarte von der PNC Bank sowie mit einer Visa von der Sparkasse gemacht.

  3. Hallo Mike,
    Eine kurze Frage zur Aktivierung der Karte. Mit welchem Datum beginnt die Monatsfrist zu laufen, mit dem Tag der Aktivierung oder dem Tag der erstmaligen Nutzung in den USA?
    Danke im Voraus und viele Grüße

    1. Hallo Bernhard,

      ich habe gerade nochmals den Kundenservice von H2O wireless angeschrieben und mir wurde bestätigt, dass mit Aktivierung der SIM Karte die Frist anfängt zu laufen.

      Am besten ist es also die Sim-Karte erst vor Ort zu aktivieren. Entweder im Hotel, McDonald’s oder bei Starbucks kurz das kostenlose WLAN nutzen.

      Gruß
      Simon

  4. Hallo Simon…Wenn ich mir z.b. die Sim Nano Karte bei Amazon bestelle,wo muss ich dann die 60$ aufladen damit ich ein unbegrenztes Datenvolumen hab???? Vielen Dank für die Info.

    1. Hallo Karolina,

      wenn du die Karte über die Internetseite wie in Schritt 1 beschrieben aktivierst und einen Tarif auswählst, kannst du unkompliziert diese dann auch direkt auf der Seite mit Kreditkarte aufladen.

      Es gäbe auch die Möglichkeit das ganze über Guthaben-Karten aufzuladen, aber da ist das Aufladen per Kreditkarte schneller.

      LG
      Simon

        1. Hallo,

          die Aufladung mit einer deutschen Kreditkarte funktionierte bei mir bisher immer problemlos. Auch andere Nutzer berichteten hier in den Kommentaren davon, dass eine deutsche KK einwandfrei funktioniert.

          VG,
          Simon

  5. Mit dem Month Plan von H2O Wireless für USA hatte ich im Prinzip positive Erfahrungen gemacht (Aug./Sept 2015). Netzverfügbarkeit war meist ganz gut (Chicago/San Francisco/Portland/Yosemite Park).
    Mit der Aktivierung hatte ich am ersten Tag ein Problem, am zweiten Tag ging es plötzlich, obwohl ich dann keine weiteren Änderungen an der Einstellung vorgenommen hatte.
    Etwas ärgerlich war, dass es keine zuverlässige Anzeige über das verbrauchte Datenvolumen gibt. Bei mir war das Volumen schon aufgebraucht (500 MB), obwohl der interne Monitor meines Smartphones erst etwas mehr als die Hälfte anzeigte.

    1. Hallo Wolfgang,

      das mit der abweichenden Anzeige ist natürlich ärgerlich. Ich habe auf meiner letzten Reise im September diesen Jahres wieder das $50-Paket gebucht und habe es nicht geschafft das Datenvolumen komplett aufzubrauchen. Habe natürlich selten Google Maps und ähnliche Dienste benutzt.

      Bei mir ging die manuelle Konfiguration relativ flott und es hat auch gleich funktioniert. Vielleicht ist es für viele einfacher direkt die Einstellungen manuell einzutragen anstatt mit den Apps die automatische Konfiguration vorzunehmen.

      Die Daten zur Konfiguration von der H2O Wireless Sim-Karte sind hier zu finden: https://www.h2owirelessnow.com/mainControl.php?page=dataManualConfig

  6. Hi,

    ich habe mir nach deinem Blogeintrag ebenfalls eine H20 Wireless Karte für meinen Urlaub geholt und war bis auf San Francisco sehr zufrieden damit. Ich hatte den 40$ LTE Plan mir über Reisesem geholt. Mittlerweile besitze ich einen Account beim Provider selbst und ein Freund möchte im nächsten Monat die Karte mitnehmen. Weiter oben konnte ich lesen, dass du mit einer deutschen Kreditkarte ‚Pechargen‘ konntest. Wie hast du das mit der Adresse gemacht? Deine deutsche Adresse oder irgendeine USA Adresse? Oft wird die Adresse ja nicht geprüft z.B.

    Danke und Grüße,
    Alexander

    1. Hallo Alexander,

      ich habe bei mir bisher immer meine ehemalige US-Adresse eingetragen, aber normalerweise interessiert die Adresse nicht. Ich habe die selbe Adresse schon viele Male für alle Mitreisenden verwendet und nie Probleme gehabt.

      Eine Adresse des Hotels sollte daher völlig ausreichen 😉

      Wenn du auf H2O eingeloggt bist, solltest du mit diesem Link direkt zu der „Recharge“-Unterseite kommen: https://www.h2owirelessnow.com/mainControl.php?page=recharge

  7. Hallo,
    Danke für deine Empfehlung der H2O Wireless Sim. Ich habe diese Karte bei eBay gekauft für ca. 6€. Aktiviert habe ich diese über das WLAN Netz am Flughafen in New York und die Karte hat die ganzen 3 Wochen super funktioniert. Habe den Tarif für 50$ Mit 2GB Internet Flat benutzt und die 2GB auch in den drei Wochen nicht aufgebraucht (regelmäßige Nutzung von sozialen Netzwerken).

  8. Weiß jemand wie man die Karte von Deutschland aus aufladen kann? Habe im Internet mehrfach gelesen dass dies lediglich über eine amerikanische Kreditkarte möglich sei?

    1. Hallo Michael,

      ich habe nun schon zweimal eine solche SIM-Karte von H2O wirless mit deutschen Kreditkarten über deren Internetseite ohne Probleme aufgeladen.

      Meine VISA von der Sparkasse, sowie meine AmericanExpress von Payback haben wunderbar funktioniert.

  9. Hat jemand einen Tipp warum die H20 Sim Karte bei einem Iphone 5S auf Hawii nivht funktioniert ? Aaktivierunbg und Aufladen hat funktioniert. Die APN Änderung und dann das Internet auch zuerst, obwohl da die seltsame Meldung erschien, es könne sein, daß Daten gefiltert doer mitgehört werden konnen.
    Dann nach einigen STunden ging das Internet nicht mehr. Die Rufnummer ist auch nicht erreichbar , H2O zeit aber Daten volumen und „unlimited “ an… HAbe alles versucht, über unlockit.co,nz, über die H2o Seite, was nicht funktioniert, weil ich ja keine SMS empfangen kann, und auch versucht manuell den APN zu verstellen, was nicht geht, weil sobald ich die H2o sim Karte eingelegt habe, mir überhaupt kein APN mehr angezeigt wird ( der Münupunkt mobiles Datennetzwerk fehlt dann. ) I´m lost !!! Der Best Buy , wo ich die Karte gekauft habe ist Meilen weg… Apple store ebenso. Würde mich freuen, wenn mir jemand weiter helfen kann !

  10. Hallo Andrea,

    hast du die manuelle Konfiguration probiert? Folgende Daten sollten bei deinem iPhone laut einer Recherche eingegeben werden:

    (MMS) :
    APN: att.mvno
    User Name:
    Password:
    MMSC: http://mmsc.cingular.com
    MMS Proxy: proxy.mvno.H2OMobileweb.com:80
    MMS Max Size: 1048576
    MMS UA Proof URL:

    Diese decken sich auch mit den Angaben von H2O Wireless: https://www.h2owirelessnow.com/mainControl.php?page=dataManualConfig

    Also Empfang solltest du haben, denn H2O Wireless zeigt auf der Seite unter Coverage volle Verfügbarkeit auf Hawaii an. Falls du eine andere Lösung gefunden hast, würde ich mich freuen wenn du diese kurz teilst.

    1. Ganz herzlichen Dank für Deine Mühe.
      Das Problem war, daß ich den APN nicht ändern konnte, weil mir dieses garnichtmehr angezeigt wurde. Dieser Menüpunkt war auf meinem Handy verschwunden. Habe daz allerdings im Netz einen hilfreichen Tipp gelesen ( oder war es hier ?) : die alte (deutsche) SIM Karte reinlegen, APN aufrufen, alte Karte rausnehmen und neue reintun – dann bleibt das APN noch sichtbar – dann habe ic manuelle Änderung probiert – allerdings auch ohne Erfolg.

      Es stellte sich heraus, daß das Problem ein anderes war: die Aufladung der Karte hat nicht richtig funktioniert – leider wurde das bei H20 nicht angezeigt. Auf der H20 Internetseite hieß es immer , es sei Guthaben da. Es ist wohl so, daß immer ein minimales Datenvolumen vorhanden ist, sobald man die Aufladung vornimmt (hier mit US Debit Card), so daß sie ja zunächst auch funktionierte und dann – ca 2 st. später- gar nichts mehr ging- auch kein Telefon.
      Diese Aufladung wurde dann aber bein ersten Versuch von der Bank wohl abgelehnt, so daß H20 dann den „Dienst“ eingestellt hat – sind aber nur Erklärungsversuche mienerseit- so richtig nachvollziehen kann ich das immer noch nicht… Ich hatte nämlich auch eine email von der Bank bekommen, daß die Transaktion an H20 (für die Kartenaufladung) vorgenommen worden sein – aber seltsamer Weise auf dem Kontoauszug keine Abbuchung gefunden. Habe dann eine (erneute) Aufladung in einem Kiosk per Bargeld vorgenommen und dann hat es funktioniert.

      Dann allerdings kam das Problem, daß mein IPhone 6S Probleme mit der Vorwahl hatte… Anrufe nach Deutschland gingen nicht und SMS in den USA auch nicht.. . Jetzt geht es, nachdem ich in den EInstellungen die Funktion (wie heißt das noch…?) „Automatischer Wähldienst“ ( Rufnummer Assistent) oder so ähnlich ausgestellt habe . Das Handy hatte immer Vorwahlen geändert, auch wenn ich zB bei einer SMS die Nummer händisch eingegeben habe . DAher hatte ich dann bei SMS in den USA auf US Nummern immer die “ 1 “ vor der Rufnummer, was natürlich nicht funktioniert hat – ebenso mit der Vorwahl nach D, da wurden dann auch immer andere Vorwahlen gewählt, als ich eingetippt hatte (das hat mich echt zur Verzweiflung getrieben !!!).
      Dir nochmal vielen Dank für Deine Mühe und diesen tollen , wirklich HILFREICHEN BLOGG !!
      LG Andrea

      1. Super, dass es dann doch noch geklappt hat und Danke für deine Erfahrungsbericht. Vielleicht hilft er ja anderen Lesern die selbe Schwierigkeiten mit der Konfiguartion und Aktivierung von H2O Wireless feststellen.

        Manchmal sind die Smartphones dann doch nicht so „smart“, auch wenn die Funktionalität sicherlich eine Berechtigung hat.

        Ich hoffe dein Aufenthalt auf Hawaii war klasse!

        LG
        Simon

  11. Hi,

    ich las voller Interesse den Blog. Ist sehr interessant für mich.
    Ich möchte am März für 5 Tage nach NYC ein Städtetour machen.
    Wollte dazu, da das Hotel ziemlich viel für WLAN möchte, eine SIM-Datenkarte Pre-Paid holen mit so 500-1GB welche ich in meinem transportablen WLAN HotSpot schieben möchte.
    In Österreich und Frankreich klappte das alles echt super und für so 2€ die Karte und 6,99€ für 500MB.
    Leider fand ich bis dato noch keinen Tarif in diese Preisklasse.
    Und irgend wie habe ich des öfteren, wie auch hier, gelesen daß wohl ein Hotspot nicht funktioniern oder unterstützt würde. Auch wenn ich in meinem Handy einen Hotspot einrichten würde? Merkt das die Providor überhaupt?

    1. Hallo Sven,

      Ich habe vor Jahren mit meinem damaligen iPhone 3GS versucht einen Hotspot aufzumachen, aber es ging nicht. Man bekommt auch im Normalfall gleich eine Meldung, dass diese Funktion deaktiviert ist.

      Ich habe daraufhin bei H2O Wireless angerufen und mir wurde bestätigt, dass man damit keinen Hotspot betreiben kann.

      Bei AT&T solltest du fündig werden. Dort gibt es meines Wissens gute Prepaid Daten SIM-Karten. Leider habe ich damit keinerlei Erfahrungen.

      Ich hoffe du findest was passendes und würde mich über eine Rückmeldung freuen 😉

  12. Hallo! Funktioniert die Karte in Deutschland über At&t? also quasi Roaming? Bräuchte die Karte nur um gelegentlich von einem Verwandten in den USA Anrufe oder SMS auf einem Zweithandy empfangen zu können…
    Vielen Dank vorab!

  13. Hi Simon,

    kurze Frage, ob ich das richtig verstanden habe:

    Ich kaufe zB diese SIM hier (http://amzn.to/1QLa4Uu), registriere mich dann bei H2O und aktiviere die SIM (wir fliegen Sonntag für 14 Tage nach ORD, reicht also vom Zeitraum). Dann lade ich über die Webseite von H2O zB 40$ drauf und aktiviere dann das 1GB Package. Richtig so?

    Danke dir 😉

  14. Hi,
    wirklich sehr guter Blog!
    Für mich geht es im Juni in die USA (Südwesten) und natürlich darf hier die Internetverbindung nicht fehlen. H2O wireless klingt klasse. Vielen Dank für die ausführlichen Tipps!

    Eine Sache verstehe ich aber noch nicht ganz. Anscheinend ist es ja nicht möglich mit einer H2O SIM einen Hotspot über das Smartphone (in meinem Fall ein iPhone 6) aufzumachen. Dafür sollte man sich nach H20 Bolt umsehen. Soweit, so gut. Wäre es denn potenziell denkbar die SIM einmal über das iPhone zu aktivieren und dann in einem mobilen WLAN-Router zu verwenden? (z.B. http://amzn.to/25otZTR )
    Mir ist es dabei egal ob ich mit der SIM telefonieren und SMS verschicken kann. Es geht rein um das Datenvolumen.

    Das ging zumindest hier in Deutschland mit einem Tarif welcher Hotspots ebenfalls nicht zuließ.
    Hat damit bereits jemand Erfahrungen gesammelt?

    Viele Grüße und schonmal ein großes Danke!

    1. Hallo Patrick,

      die SIM-Karten von H2O Wireless garantieren leider nur einen Dienst für Smartphones. Die Karte könnte mit einem mobilen WLAN-Router funktionieren oder eben nicht. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit dem Einsatz von mobilen WLAN-Routern gemacht. Generell ist die Nutzung ja schon sehr praktisch wenn man mit mehreren Geräten das Internet nutzen möchte und dann lohnt sich auch schon die Anschaffung.

      Für weitere Informationen zu Daten-SIM-Karten solltest du vielleicht dieses Seite mal anschauen: http://www.fonecards.de/sim-usa-data.htm

      Ich hoffe ich konnte dir helfen 😉

  15. Hallo,
    tolle Infos zum H2O-Service.
    Eine Frage hätte ich noch: Wie lange bleibt die Sim-Karte/Rufnummer, nach Ablauf der PrePaid-Dauer, aktiv? Bzw. kann ich sie vor/zu beginn der nächsten Reise wieder aufladen und behalte die Rufnummer?

    Eventuell hat ja jemand schon Erfahrungen diesbzgl. gemacht.

    Danke!
    Andreas

    1. Hallo Andreas,

      die Rufnummer verfällt bzw. wird inaktiv wenn das Guthaben bei $ 0 für 30 aufeinanderfolgende Tage steht. Also wer seine Nummer schützen möchte müsste ständig Guthaben auf die SIM-Karte buchen.

      Ich habe daher bisher jedes Mal erneut eine Karte von H2O Wireless besorgt. Ist zwar etwas schade, aber die Nummern werden quasi ständig weitergereicht in dem Prepaid-Geschäft. Deshalb erhält man hin und wieder auch Robocalls, aber das lässt sich nicht vermeiden.

      Mehr Infos gibt es auf H2O Wireless unter den Terms & Conditions Unterpunkt 18. Expiration and Prepaid Refills.

    1. Hallo,

      theoretisch sollte es auch von Deutschland aus funktionieren. Der Kundensupport von H2O wireless hat mir jedoch empfohlen die Aktivierung in den USA vorzunehmen. Ich habe es bisher auch immer so gehandhabt. Einfach im ersten Hotel oder bei einem Restaurant „Zum goldenen M“ bzw. Starbucks über das WLAN die Aktivierung der SIM-Karte vornehmen.

  16. Hi,… ich habe mir auch eben die H2O über die Bucht bestellt.
    2014 ging das aufladen mit der deutschen Karte nur über die auto-recharge-Option. Diese habe ich direkt wieder gestoppt. Alles war gut.
    Auch der Hotspot des Handys ging problemlos… wieso soll der mit dem Androiden nicht gehen? Wurde das geändert?

  17. Hallo,
    Klasse die Hilfestellungen un diesem Blog…
    Diese Sim Karte scheint top zu sein…
    Ich fliege am Donnerstag nach Florida…
    Mich interessiert die Aufladung mit 60 Dollar…
    Bei diesen 20 flat Gespräch in das deutsche Festnetz stellt sich mir die Frage, kann ich diese 20 Festnetz Rufnummer 30 Tage immer wieder umsonst anrufen?
    Ist die taktung der Gespräche 60/60?
    Und bei 60 Dollar aufladung…wieviele freiminuten sind das genau ins das genau in das deutsche handynetz…und nach Ablauf der 20 Festnetz Gespräche in das deutsche Festnetz…

    Viele. Vielen Dank schon einmal vorab…

  18. Extrem schlechte Sprachqualität und Quadband in New York (Manhatten) erforderlich.

    Hatte mir die Karte aufgrund der positiven Rezessionen gekauft und mit 10$ aufgeladen.

    In Manhatten mit einem Tri-Band Handy keinerlei Verbindung. Nach Wechsel auf Quad-Band Handy funktionierte die Karte, somit zumindest in Manhatten ein Quad-Band Gerät erforderlich. Meine deutsche Karte in einem Tri-Band Gerät buchte sich immer ins T-Mobile Netz ein. Verbindungen nach Deutschland über die Einwahlnummer von H2o hatten eine so extrem schlechte Sprachqualität, dass eine Nutzung fast unmöglich war. Auch nicht zustande gekommene Verbindungen wurden von dem Anbieter berechnet.

    1. Hallo,

      das tut mir leid zu hören. Es scheint so als ob Quadband Pflicht ist um den Service einwandfrei nutzen zu können. Ich hatte bisher H2O wireless nur mit Quadband-Geräten getestet und kann leider keine Aussage dazu machen.

      War die Sprachqualität auf dem Quadband-Handy bei dir auch so schlecht wie auf dem Triband? Hast du den Support von H2O wireless dazu kontaktiert?

      VG
      Simon

  19. Hallo,
    bisher hatte ich mir die SIM-Karten immer in einem AT&T Shop vor Ort gekauft. Das hatte natürlich den Nachteil, daß ich unmittelbar nach Ankunft mein Smartphone nicht für die Navigation nutzen konnte.
    Ich plane im Mai Juni nach New Jersey und San Francisco/Los Angeles zu reisen. Von der Netzabdeckung bei AT&T dürfte es ja keine Probleme geben, wie sieht es aber mit der Verfügbarkeit von H2O in diesen Gebieten aus?

    1. Hallo Jörg,

      sorry für die verspätete Antwort. Also mit der Netzabdeckung von H2O solltest du generell kein Problem haben. In der LA und NJ Region sieht es sehr gut aus. Auf der Seite H2O Coverage siehst du die genaue Netzabdeckung.

      MfG Simon

    1. Hallo Thomas,

      von H2O wireless werden folgende Frequenzen unterstützt laut deren Support: „850/900/1900MHz/ 1900 Under 4“.

      Ich hatte bisher keine Schwierigkeiten, weder mit meinem alten iPhone 3GS noch mit meinem alten Nexus 5. Beides sind Quadband-Handys. Im Internet findet man viele Infos, dass der Empfang auch mit Triband funktionieren soll. Denke mit einem Quadband-Handy ist man auf jedenfall auf der sicheren Seite.

      Das stimmt, du kannst den Pay-as-you-Go Prepaid-Tarif nutzen, aber solltest abwägen ob es nicht günstig kommt die oben genannte Option zu nutzen. Gerade wenn du vor hast mehrere internationale Anrufe zu tätigen, dann kommst du evtl. so günstiger weg.

      VG
      Simon

  20. Hallo,

    eine Verständnisfrage. Wenn ich nach 30 Tage den Vertrag deaktiviere und dann z.B. 3 Monate später wieder in den USA Reis, kann ich diesen Vertrag einfach wieder aktivieren? Mir geht es darum, dass ich aufgrund verschiedenen Aufenthalte in den USA eine feste US Telefonnummer benötige.

    1. Hallo Torsten,

      entschuldige die späte Antwort. Leider ist dein Kommentar im Spam gelandet. Ich vermute du hast sicherlich bereits eine Antwort oder Lösung zu deinem Problem gefunden. Der Vollstädnigkeit dennoch die Antwort:

      Bei H2O Wireless verfällt deine Nummer nach dem 30. Tag ohne Guthaben. Du kannst das Konto weiterhin nutzen und eine neue SIM-Karte bzw. Nummer darüber aktivieren, aber die alte Nummer ist dann weg.

      VG
      Simon

  21. Hallo Simon, vielen Dank für deine hilfreichen Informationen. Ich habe folgendes vor:
    1. H2O-SIM in Deutschland kaufen
    2. Karte online aktivieren und ‚Aufladen‘ (30$)
    3. 2 Wochen später 30$/Monat Plan aktivieren/starten
    Könnte das so funktionieren?

    Kann man die H2O-SIM hier in Deutschland (ohne AT&T-Netzzugang) aktivieren, wenn man einen H2o-Account und WLAN-Internetzugang hat?

    1. Hallo Dieter,

      ich habe deine zwei Kommentare mal zusammengefügt. Die SIM-Karte von H2O Wireless lässt sich laut Auskunft des offiziellen Supports leider nicht außerhalb der USA aktivieren.

      Du kannst lediglich die SIM-Karte bereits in Deutschland bestellen und somit sicherstellen, dass sie für dein Smartphone passt und sie dann in den USA wie im Artikel beschrieben dann aktivierst.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und wünsche dir schon jetzt viel Spaß bei deinem Aufenthalt in den USA!

      Simon

  22. Hallo Simon,
    Danke für Deinen tollen Beitrag!

    Ich habe eine Verständnisfrage! In deinem Beitrage steht:
    „Bevor man sich große Gedanken über die Anschaffung einer USA Sim Karte macht, sollte man zuerst bei seinem deutschen Mobilfunk-Anbieter nachfragen, ob es für die Dauer der USA-Reise ein zubuchbares Paket gibt. Denn ohne eine solches Zusatzpaket kann die Telefonie oder das Surfen in den USA durch Roaming-Kosten schnell teuer werden.“

    Mein bisheriges Verständnis ist so:
    Man hat ein Smartphone mit einer entsprechender Simkarte, die man in Deutschland nutzt. Nun kauft man eine neue Simkarte für USA, z.B H2O Simkarte. Mar ersetzt die alte Simkarte im Smartphone durch die neue gekaufe Simkarte für USA (die alte physikalisch raus, und die neue Simkarte für USA rein.). Dann erfolgt das Surfen\telefoniern über die neue Simkarte (in diesem Fall H2O). Somit dürfte es, so mein Verständnis, überhaupt keine Roaming-Kosten entstehen. Der deutsche Mobilfunk-Anbieter ist ja daran nicht mehr beteiligt und kriegt das Geschehen nicht mit (die Karte ist raus).
    Liege ich falsch?

    Mit netten Grüßen !!!

    1. Hallo,

      entschuldige die späte Antwort. Manche Anbieter bieten gerade für das Ausland Zusatzpakete an, die für die Zeit einer Reise dazugebucht werden können, somit würde man die USA-SIM gar nicht erst brauchen. Jedoch sind diese Zusatzpakete meist sehr teuer und das Datenvolumen ist stark begrenzt.

      Ich hoffe ich konnte die Verwirrung aufklären und wünsche dir einen schönen Urlaub!

  23. Hallo Simon,
    ich habe gerade eben meine Karte aktiviert. Nun habe ich per E-Mail eine „Wireless Number“ erhalten, und bin etwas überfordert, da ich nicht weiss, was ich damit anfangen soll? Wozu genau braucht man die, und wo muss ich die eingeben?
    Danke im Voraus!
    Laura

  24. Hallo Simon,

    super Seite hast du ? Vielen Dank dafür!

    Wir haben die Karte 2015 gekauft und für den Urlaub genutzt. Jetzt benötigen wir Sie wieder für den Urlaub – kann man sie also einfach wieder problemlos aufladen, auch wenn die Karte seit 2 Jahren nicht mehr genutzt wurde?

    Vielen Dank!

    1. Hallo Tanja,

      danke für das Kompliment. Nach meinem Wissen muss die H2O Prepaid-Karte alle 90 Tage aufgeladen werden, um den Account bzw. die Telefonnummer aktiv zu halten. Aber ich werde nachher noch beim Support von H2O nachhaken und falls es abweichende Informationen gibt nochmals Bescheid geben.

      LG Simon
      P.S. Viel Spaß im Urlaub!

  25. Hallo,

    ich versuche jetzt schon seit einer Woche die H2O Karte zu aktivieren, leider ohne Erfolg. Auch nachmittags. Registrieren konnte ich mich, jedoch nach „Get a new number“ tut sich nichts, nachdem ich den Guthabencode eingebe und auf aktivieren klicke.

    1. Hallo Torsten,

      entschuldige die später Antwort. Dein Kommentar hat es irgendwie in den Spam-Ordner geschafft. Ich hoffe du konntest dein Problem mittlerweile lösen.

      Hast du evtl. versucht die Karte in Deutschland zu aktivieren?

  26. Hey. Wir sind seit ein paar Tagen kn den USA unterwegs und alles hat wunderbar geklappt. Wir reisen nun noch spontan nach Kanada gibt es eine Möglichkeit für simcard auch hier zu nutzen?? Grüße Axel

  27. hallo
    ich bin gerade auf der suche nach einer prepaidkarte für die usa. h20 wireless klingt gut. aber weist du zufällig, ob man die karte jedes jahr wieder benutzen kann? ich meine damit, was passiert nach etwa einem jahr mit der simkarte? verfällt diese oder kann ich die dann trotzdem nach langer zeit wieder aufladen und nutzen oder muss ich dann wieder eine neue simkarte kaufen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.